Über uns2018-12-20T13:40:06+00:00

Über uns

Der Chef
Viele Jahre lang verarbeitete ich hobbymäßig für den privaten Familienbedarf, aber auf hohem Niveau, selbsterlegtes heimisches Wild in traditioneller Weise hauptsächlich zu Dauerwurst und Schinken.

Das blieb auch unseren Freunden und Bekannten nicht dauerhaft verborgen, denn eine zunehmende Zahl an Menschen macht sich Gedanken über die Herkunft und die Zusammensetzung ihrer Nahrung. Nicht zuletzt durch Bilder und Filmberichte über unwürdige Massentierhaltungsbedingungen möchten manche ihren Fleischkonsum verringern oder gar ganz zugunsten einer vegetarischen Ernährung einstellen. Für mich der falsche Weg!

Ich bin Jäger und meine Familie ißt sehr gern gutes Fleisch und gute Wurst. Wenn ich ein hier im Elm erlegtes Stück Wild verarbeite weiß ich, daß es weder Lebendviehtransport noch Industrieschlachtung oder Medikamente kennengelernt hat, sondern bis zum Augenblick des Schusses ein artgerechtes Leben in unserer Kulturlandschaft führen durfte. Was kann besser sein als die Gaben der Natur, wie es hier nachweislich bereits seit ca. 300.000 Jahren geschieht, respektvoll zu nutzen? Wenn ich ein Tier mit sauberem Treffer töte, tut es mir nicht leid, denn ich füge ihm kein Leid zu. Ich habe Eckzähne, mein Darm ist viel zu kurz um mich rein pflanzlich zu ernähren und mein Blinddarm war bis zu seiner operativen Entfernung funktionslos – ich bin kein Pflanzenfresser.

Hochwertige Produkte

ohne

  • Tiertransporte

  • Industrieschlachtung

  • industrielle Fertiggewürzmischungen

  • Antioxidationsmittel

  • Geschmacksverstärker

  • Stabilisatoren

  • Emulgatoren

  • Glucono-delta-lacton (GDL)

  • sonstige Additive in Wurstwaren

Ich biete Ihnen mit meinen Wildwurst und Wildschinkenprodukten hochwertige Lebensmittel an,

die ohne Tiertransporte, Industrieschlachtung, industrielle Fertiggewürzmischungen, Antioxidationsmittel, Geschmacksverstärker, Stabilisatoren, Emulgatoren, Glucono-delta-lacton (GDL) und was sonst noch unserer Wurst zugesetzt wird, hergestellt werden und hervorragend schmecken.

Eine parallel von mir zu gründende Wildaufkaufstelle (Wildhandel) wird die Rohstoffversorgung sicherstellen. Wildtiere lebten bis zum Moment ihrer Erlegung artgerecht in unserer Kulturlandschaft und deren Nutzung stellt ein Nachhaltigkeitsgebot dar. Meine Produkte werde ich mit Hilfe von Partnern regional in ausgesuchten Geschäften und teilweise überregional mittels Onlineshop verkaufen. Aufgrund des hohen Verkaufspreises, der durch den sehr aufwändigen Herstellungs- und Reifeprozess, die relativ geringe produzierbare Menge und der gegenüber Fleisch aus Massentierhaltung hohen Einkaufspreise für Wild entsteht, bleibt abzuwarten, wie der Markt meine Produkte annimmt.

Abschließend eine im Zeitalter der Gewinnmaximierung vielleicht ungewöhnliche Bitte an Sie: Im Text ging es um den respektvollen Umgang mit dem Tier. Um unsere Wursterzeugnisse herstellen zu können, müssen Tiere getötet werden. Dies darf aber nicht zwecklos geschehen, daher werfen Sie keine Lebensmittel in den Müll! Bitte kaufen Sie nur so viel, wie Sie tatsächlich essen – manchmal ist weniger mehr.

Ihr Team vom

WILDWURSTLADEN

Seit nunmehr sechs Jahren

verarbeite ich für den privaten Verbrauch, aber auf hohem Niveau.

Seit nunmehr sechs Jahren verarbeite ich für den privaten Verbrauch, aber auf hohem Niveau, selbsterlegtes heimisches Wild in traditioneller Weise zu Dauerwurst und Schinken. Das Interesse einer zunehmenden Verbraucherzahl an Lebensmitteln aus der Region ist real, die ablehnende Haltung gegenüber Fleisch aus der Massentierhaltung ebenso. Ich möchte mit meinen Wildwurst und Wildschinkenprodukten den Verbrauchern hochwertige Lebensmittel anbieten, die ohne Tiertransporte, Industrieschlachtung, Schnellreifemittel und industrielle Fertiggewürzmischungen auskommen.

Eine parallel von mir zu gründende Wildaufkaufstelle (Wildhandel) wird die Rohstoffversorgung sicherstellen. Wildtiere lebten bis zum Moment ihrer Erlegung artgerecht in unserer Kulturlandschaft und deren Nutzung stellt ein Nachhaltigkeitsgebot dar. Meine Produkte werde ich mit Hilfe von Partnern regional in ausgesuchten Geschäften und teilweise überregional mittels Onlineshop verkaufen. Aufgrund des hohen Verkaufspreises, der durch den sehr aufwändigen Herstellungs- und Reifeprozess, die relativ geringe produzierbare Menge und der gegenüber Fleisch aus Massentierhaltung hohen Einkaufspreise für Wild entsteht, bleibt abzuwarten, wie der Markt meine Produkte annimmt.

Matthias Schauch

Gründerperson

Mein Name ist Matthias Schauch, ich wurde am 16.01.1970 in Leisnig/Sa. geboren. Ich beobachte seit geraumer Zeit eine Verschiebung des Einkaufverhaltens vieler Menschen, möglicherweise durch Berichterstattung in den Medien über ungenügende Tierhaltungsbedingungen sowohl im Massentierhaltungs- als teilweise sogar im zertifizierten Biotierhaltungsbereich, qualvolle Tiertransporte und gelegentlich ebensolche Schlachtbedingungen ausgelöst. Wer das nicht ignorieren mag, sucht nach probaten Alternativen und die kann ich in Form meiner traditionell hergestellten Wildwurst und Wildschinken anbieten.

Zudem läßt sich ein steigendes Kaufinteresse an regionalen Erzeugnissen verzeichnen. Laut Dr. Bisping vom LAVES (Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) und Dr. Thoms vom Veterinäramt Helmstedt als Zuständige Kontrollinstitutionen, ist meine Eignung gegeben. Ich habe die Fächer Controlling, Buchführung und Bilanzen, Operations Research und Betriebswirtschaftslehre im Rahmen meines Wirtschaftsingenieurstudiums belegt. Zudem wurde meine Geschäftsidee mit dem 1. Platz der Entrepreneurship Spring School 2014 von einer Fachjury der Ostfalia (Hochschule für angewandte Wissenschaften) ausgezeichnet.

KONTAKT

Matthias Schauch
Wildwurstladen
Zur Schwemme 2
38388 Wobeck

Telefon: 0151 – 22877202
E-Mail: info@wildwurstladen.de

STANDORTE

MITTWOCH, SAMSTAG
08:00 – 13: UHR
BRAUNSCHWEIG
ALTSTADTMARKT

DONNERSTAG
14:00 – 18:00 UHR
BRAUNSCHWEIG
PRINZENPARK